Unser Rechner zeigt die Mieteinnahmen nach Steuern. Geben Sie einfach Ihre aktuelle Kaltmiete ein, und der Rechner berechnet, wie viel Ihnen nach Abzug des jeweiligen Einkommenssteuersatzes bleibt. So erhalten Sie schnell und einfach einen Überblick über Ihre Netto-Mieteinnahmen.

Mieteinnahmen nach Steuern Rechner


HINWEIS

Bitte beachten Sie, dass die berechneten Mieteinnahmen nach Steuern nur als Näherungswerte dienen. Der tatsächliche Betrag hängt von einer Vielzahl an Faktoren ab, wie Abschreibungen, steuerlich abzugsfähigen Kosten, der Fremdfinanzierung der Immobilie und vielem mehr. Für eine genaue Berechnung empfehlen wir, einen Steuerberater zu konsultieren.

Mieteinnahmen nach Steuern berechnen. So geht man vor

Um die Mieteinnahmen nach Steuern zu berechnen, sollten Sie folgende Schritte befolgen:

  1. Bruttomieteinnahmen ermitteln: Zunächst ermitteln Sie die gesamten Mieteinnahmen aus Ihrer vermieteten Immobilie. Dies umfasst alle erhaltenen Mietzahlungen innerhalb eines Jahres.
  2. Werbungskosten und abzugsfähige Ausgaben abziehen: Ziehen Sie alle Ausgaben ab, die im Zusammenhang mit der Vermietung stehen und steuerlich absetzbar sind. Dazu gehören beispielsweise Instandhaltungskosten, Verwaltungskosten, Versicherungskosten, Zinsen für Immobilienkredite und Abschreibungen.
  3. Abschreibungen berücksichtigen: Berechnen Sie die jährlichen Abschreibungen Ihrer Immobilie. Diese mindern das zu versteuernde Einkommen und basieren auf dem Anschaffungswert der Immobilie.
  4. Steuerlichen Freibetrag anwenden: Falls vorhanden, ziehen Sie den steuerlichen Freibetrag ab, der für Ihre Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung gilt.
  5. Zu versteuerndes Einkommen berechnen: Subtrahieren Sie die abzugsfähigen Ausgaben und den Freibetrag von den Bruttomieteinnahmen, um das zu versteuernde Einkommen zu ermitteln.
  6. Steuerlast berechnen: Wenden Sie Ihren individuellen Steuersatz auf das zu versteuernde Einkommen an, um die Steuerlast zu berechnen. Der Steuersatz hängt von Ihrem Gesamteinkommen und der geltenden Einkommenssteuertabelle ab.
  7. Netto-Mieteinnahmen ermitteln: Ziehen Sie die berechnete Steuerlast von den Bruttomieteinnahmen ab, um die Netto-Mieteinnahmen zu ermitteln.

Beispiel:

Angenommen, Ihre jährlichen Mieteinnahmen betragen 24.000 €. Sie haben abzugsfähige Kosten (Instandhaltung, Verwaltung, Zinsen etc.) in Höhe von 8.000 € und Abschreibungen von 2.000 €. Ihr steuerlicher Freibetrag beträgt 1.000 € und Ihr persönlicher Steuersatz liegt bei 30%.

  • Bruttomieteinnahmen: 24.000 €
  • Abzugsfähige Kosten: 8.000 €
  • Abschreibungen: 2.000 €
  • Steuerlicher Freibetrag: 1.000 €

Zu versteuerndes Einkommen: 24.000 € – 8.000 € – 2.000 € – 1.000 € = 13.000 €

Steuerlast (30%): 13.000 € x 0.30 = 3.900 €

Netto-Mieteinnahmen: 24.000 € – 3.900 € = 20.100 €

Durch diese Schritte können Sie Ihre Mieteinnahmen nach Steuern realistisch einschätzen. Beachten Sie, dass individuelle Faktoren die Berechnung beeinflussen können, weshalb eine Beratung durch einen Steuerberater ratsam ist.


Ähnliche Immo-Tools: